Bonität

eine kurze Einführung.

Bonitätsauskunft

Bonität ist in aller Munde. Gerade in wirtschaftlich schweren Zeiten geistern zentrale Begriffe wie Forderungsmanagement, mangelnde Liquidität und Insolvenzen durch den Geschäftsalltag eines jeden Unternehmens. Egal ob kleiner Handwerksbetrieb, ‚goldener’ Mittelstand oder Großkonzern, zahlungsunfähige- oder unwillige Kunden, Lieferanten und Partner brechen manch einem eigentlich erfolgreichen Unternehmen auf Dauer das Genick. Aber kaum einem sieht man die roten Zahlen auf dem Konto an… Wie also herausfinden, wie es um die Finanzen bestellt ist?

Der sicherste Weg, um den Kunden auf den Zahn zu fühlen, ist die Bonitätsauskunft. Gerade vor Großaufträgen und Neugeschäften, wenn viel Geld auf dem Spiel steht, lohnt es sich auf jeden Fall, eine Bonitätsauskunft des potentiellen Kunden einzuholen. Allerdings sollten auch bestehende Geschäftskunden regelmäßig auf Bonität überprüft werden. Denn nicht selten ändert sich im Kundenbestand innerhalb eines Jahres so einiges und ehemals weiße werden zu schwarzen Schafen. Aber was erfährt man bei einer Auskunft über die Bonität eigentlich genau? Woher kommt der Begriff, wo bekomme ich solche Auskünfte und wie verlässlich sind sie?

Jeder weiß, dass die Bank sich über jede Bonität erkundigt, bevor sie einen Kredit vergibt. Aber wie funktioniert das für Unternehmen, die Geschäftsrisiken minimieren und Forderungsausfälle vermeiden wollen?! Alle Antworten rund um Bonität finden sie hier.



Bonität – was ist das?

Eine Bonitätsauskunft legt dar, ob und in wiefern eine Privatperson oder ein Unternehmen in der jüngsten Vergangenheit schon einmal durch mangelnde Zahlungsbereitschaft bzw. nicht bezahlte Rechnungen negativ aufgefallen ist. Man spricht auch von einem so genannten Negativeintrag. Dieser bleibt zentral gespeichert und erlischt erst nach einer gewissen Zeit.

Laut Definition meint die Ermittlung einer Bonität die Prüfung der Kreditwürdigkeit und Zahlungswürdigkeit einer natürlichen oder juristischen Person. Es gibt unterschiedliche Wirtschaftsauskunfteien und Anbieter von Wirtschaftsinformationen, die auf Bonitätsauskünfte spezialisiert sind. Insbesondere Banken greifen bei der Vergabe von Krediten auf Bonitätsprüfungen zurück.